Sonntag, 26. Juli 2015

Knochenlese von Kathy Reichs

Knochenlese

Originaltitel: Grave Secrets
Autor: Kathy Reichs
Verlag: Heyne
Reihe: Band fünf der Tempe-Brennan Reihe
Seiten: 384, Taschenbuch
Preis: 8,99€, Taschenbuch
ISBN: 978-3453435568

Bewertung: ☺☺☺☺











Worum geht es ?
Ihr Ziel: Gerechtigkeit für die Toten

Ein kleines Dorf in Guatemala: Als die Forensikerin Tempe Brennan in den Brunnenschacht hinabsteigt, ahnt sie, dass sie am Grund ein grausiger Fund erwartet. Hier wurden vor Jahrzehnten die Leichen von über zwanzig Bewohnern eines kleinen Dorfes verscharrt, Frauen und Kinder, die ein Militärkommando kaltblütig hingerichtet hatte. Noch während die Opfer des Massakers geborgen werden, bekommt Brennan zu spüren, dass die Machthaber in Guatemala, damals wie heute, ein schreckliches Geheimnis hüten. Doch nicht nur die Gerechtigkeit für die Toten steht auf dem Spiel. Auch Tempes Leben ist plötzlich in Gefahr. [Quelle:Amazon]

Tempe arbeitet in einem Team, dessen Ziel es ist Leichen aus einen Brunnenschacht zu bergen. Die Leichen gehören zu Frauen und Kindern, alle samt wurden hingerichtet. Ziel der Bergung ist es, denn Schuldigen zu finden und so viele der Opfer zu identifizieren wie es möglich ist.
Als forensische Anthropologin mit gutem Ruf, wird Tempe um Hilfe gebeten, als man die Leiche eines jungen Mädchen findet. Die Tote scheint zu einer Reihe von verschwundenen Mädchen zu gehören. Ist hier ein Serienkiller am Werk ?

Das hat mir gefallen
Kathy Reichs ist wieder einmal voll in ihrem Element. In diesem Buch punktet sie vor-allem durch gut recherchiertes Hintergrund wissen. Es macht Spaß etwas über die Geschichte von Guatemala zu erfahren. Weiterhin hat man nicht selten das Gefühl, dass man sich genau neben Tempe befindet. Zum Beispiel, als sie die Babyknochen findet, musste ich einfach mit ihr mitfühlen.
Auch Stellen zum Schmunzeln gibt es hin und wieder. Der wissenschaftlich Interessierte Leser kommt auch hier wieder auf seine Kosten.

Das hat mir nicht gefallen
Ich glaub bald erwähne ich es nicht mehr, aber diese ganzen Abkürzungen treiben mich langsam in den Wahnsinn. Des weiteren beschreibt Reichs zeitweise die täglichen Gepflogenheiten von Tempe zu genau. Es interessiert mich nicht wirklich, was sie wann und wo ist und wann sie das letzte mal etwas gegessen hat. Auch schleichen sich in dem gesamten Buch viele Wiederholungen ein. Hierbei sind auch Wortwiederholungen. Man kann damit aber gut leben.

Fazit
Bisher eins meiner liebsten Bücher, dieser Reihe .Reichs hat sich zwei spannende Themen ausgesucht. Hier treffen Geschichte und ein modernes Thema aufeinander. Für alle begeisterten Leser der vorherigen Bücher: Kaufen und verschlingen. 

Kommentare:

  1. Huhu!

    Soll ich deiner Meinung nach wieder einmal einem Buch von Reichs eine Chance geben? Ich hab die nämlich eine Zeit lang sehr, sehr gern gelesen - bis zu dem Zeitpunkt, wo ich das Gefühl hatte, dass die Plots immer schlechter und dünner wurden ...

    Ich hab aktuell schon eine Liste zum Einkauf hier liegen, es ist aber noch ein bisschen Raum für weitere Titel für den Urlaub vorhanden :D.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Maria,

      tut mir wahnsinnig leid, dass ich dir erst jetzt antworte. Mir wurde überhaupt kein neuer Kommentar angezeigt :/

      Aber jetzt wo ich es entdeckt habe antworte ich dir sofort.

      Wo hast du mit ihren Büchern aufgehört ?
      Ich kann dir nur raten weiter zu lesen, denn Reichs zeichnet sich weiterhin durch gutes Fachwissen aus. Die Plots sind mal gut und mal eher was für die Tonne.
      Aber sie sucht sich immer recht interessante Themen als Grundlage aus.
      Ich denke jedes Buch ist ein Fall für sich.

      Liebe Grüße viel Spaß beim Lesen
      Lisa

      Löschen