Sonntag, 15. Mai 2016

Die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann

Die Vermessung der Welt








    Autor: Daniel Kehlmann
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag

Seiten: 304, Taschenbuch
Preis: 9,99€, Taschenbuch
ISBN:  978-3499241000

Bewertung: ☺☺☺☺☺







    Worum geht es ?
Mit hintergründigem Humor schildert Daniel Kehlmann das Leben zweier Genies: Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Er beschreibt ihre Sehnsüchte und Schwächen, ihre Gratwanderung zwischen Lächerlichkeit und Größe, Scheitern und Erfolg. Ein philosophischer Abenteuerroman von seltener Phantasie, Kraft und Brillanz [Quelle: Amazon]


In „die Vermessung der Welt“ begleitet der Leser zwei deutsche Forsche im 18. Jahrhundert.
Alexander von Humboldt erforscht Südamerika. Er ist ein Abenteuer, steigt auf Berge unbesiegt wilde Flüsse. Während seiner Reisen katalogisiert und vermisst er seine Umgebung.
Der zweite Forscher ist Friedrich Gauß. Gauß ist Mathematiker, Astronom und ein Physiker.
Die beiden sind völlig verschiedene Persönlichkeiten.

Das Buch ist komplett in indirekter Rede geschrieben. Mir fiel es am Anfang etwas schwer mich daran zu gewöhnen. Auch habe ich manchmal etwas gebracht, um festzustellen, ob ich gerade etwas von Humboldt lese oder von Gauß.
Nachdem die Einstiegsschwierigkeiten überwunden waren, gefiel mir der Schreibstil sehr gut.
Durch ihn schafft es Kehlmann beide Genies sehr realistisch zu gestalten.
Ich konnte mich beim Lesen so richtig ins ausgehende 18. Jahrhundert versetzten.
Mit seinen knackigen, teilweise ironischen, Sätzen schaffte er es mich des öfteren zum Schmunzeln zu bringen.

Die ca. 300 Seiten waren schnell durch gelesen. Lesespaß pur !

Ein Buch, welches in keinem Buchregal fehlen sollte.

Kommentare:

  1. Hallöchen Lisa!

    Ich fand das Buch auch total klasse und dabei konnte ich mir vorher gar nicht vorstellen, dass es mir gefällt. Natürlich wurde ich vor Jahren von Bloggern angesteckt. Das Buch ist schonmal für einen Reread vorgesehen. Wirklich gut geschrieben =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Anja,

      ich hatte auch erst Zweifel. Freunde von mir mussten es in der Schule lesen und da liest man selten gute Bücher.
      Umso glücklicher war ich, als ich feststellte, das dieses Buch großartig ist.
      Viel Spaß beim erneuten Lesen !

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen