Freitag, 15. März 2019

Sterne sieht man nur im Dunkeln von Meike Werkmeister

Sterne sieht man nur im Dunkeln





Autor: Meike Werkmeister
Verlag: Goldmann
Seiten: 320
Preis: 10€, Taschenbuch
ISBN: 978-3442487875

Bewertung: ☺☺









Worum geht es ?

Eigentlich ist Anni glücklich. Mit ihrem Langzeitfreund Thies lebt sie in einem hübschen Bremer Häuschen, ihr Geld verdient sie als Game-Designerin und in ihrer Freizeit entwirft sie Poster- und Postkartenmotive. Doch dann will ihr Chef, dass sie das neue Büro in Berlin leitet. Und Thies will auf einmal heiraten. Nur Anni weiß nicht mehr, was sie will. Da meldet sich ihre Jugendfreundin Maria aus Norderney, und Anni beschließt spontan, eine Auszeit zu nehmen. 6 Wochen Sand und Wind, Sterne und Meer – einfach mal durchpusten lassen. Danach sieht sicher alles anders aus. Wie anders, das hätte Anni sich allerdings nicht träumen lassen ...
  [Quelle: Amazon]

-

Anni ist seit vielen Jahren glücklich mit Thies zusammen. Gemeinsam haben sie in Bremen ein Häuschen. Doch alles ändert sich als Anni das neue Büro in Berlin leiten soll und Thies sie plötzlich doch heiraten will. Die Game- Designerin beschließt eine Auszeit zunehmen, damit ihr klar wird, was sie eigentlich will. Zum Glück hat sich ihre alte Schulfreundin vor kurzem bei Anni gemeldet. Maria wohnt auf Norderney und Anni beschließt sechs Wochen zu ihr zu reisen und ihr bei ihrem Café zu helfen. Doch nie hätte sie ahnen können, wie sich alles entwickelt.

Für dieses Buch habe ich mich zum größten Teil wegen des Covers entscheiden. Mir gefällt es sehr.

Anni geht es wie vielen Menschen. Sie weiß nicht, ob das Leben das sie im Moment lebt wirklich das Leben ist, was sie wollte. Macht es sie noch glücklich? Zum Glück hat sie eine Freundin auf Norderney und kann sich zurückziehen und ihr Leben von außen betrachten. Diese Möglichkeit haben leider nicht viele.
Sie ist ein sehr netter, sympathischer Charakter und es ist interessant ihre Gedankenwelt kennen zu lernen. 

Neben ihrem Beruf als Game-Designerin entwirft Anni Poster und Postkarten. Diese verkauft sie dann über das Internet. Es gibt diese Karten auch in echt zu kaufen und an einigen Stellen wirkte das Buch auf mich, wie eine große Werbeaktion für die Karten. 

Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen. Die Handlung ist etwas langatmig und vorhersehbar. 

Mich hat es nicht begeistern können.


 Keine Leseempfehlung.



Ich habe das Buch von vorablesen bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,

    mich hat das Cover auf das Buch neugierig gemacht. Leider spricht mich der Inhalt nicht so an und auch deine Meinung hat nur bestätigt, dass ich die Geschichte besser nicht lesen sollte. Schade, dass es dir nicht gefallen hat.
    Dir wünsche ich noch eine schöne Woche.

    Liebe Grüße
    Emily von Mein Schreibtagebuch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emily,

      das Cover ist auch Klasse.
      Leider kann ja nicht jedes Buch einen umhauen.

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen