Freitag, 4. Mai 2018

Irgendwann ist anders von Jane Oswald


Irgendwann ist anderes





Autor: Jane Oswald
Verlag: chiliverlag
Seiten: 228
Preis: 11,90€, Taschenbuch
ISBN: 978-3943292565

Bewertung: ☺☺☺☺










Worum geht es ?


Irgendwann ist anders schildert das Leben von zwei jungen Frauen, die beide an einer lebensbedrohlichen Krankheit leiden. Lilie hat einen schweren angeborenen Herzfehler und erfährt nach einem anfänglich fast normalen Leben zunehmend eine massive Einschränkung ihrer Leistungsfähigkeit. Alma erkrankt an einer terminalen Niereninsuffizienz und wird dialysepflichtig. Beiden gemeinsam bleibt nur die Hoffnung, durch eine Organtransplantation eines Tages wieder ein annähernd normales Leben führen zu können.
Wie schafft man es, mit einer lebensbedrohenden Krankheit umzugehen? Welche Gedanken macht sich ein potentieller Organempfänger über die Transplantation? Wie verhalten sich Menschen, wie argumentieren sie, wenn sie sich mit dem Thema Organspende auseinandersetzen?
Berührend und wohltuend zieht sich wie ein roter Faden das Thema Liebe durch den Roman; er schildert eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art und erzählt Geschichten von den vielen Facetten der Liebe und Freundschaft, die in zwischenmenschlichen Beziehungen möglich sind.

Lilie schreibt Briefe an den Besitzer ihres zukünftigen Herzens. Ihm vertraut sie ihre geheimen Gedanken und Ängste an. Denn sie weiß: Nur eine Organtransplantation wird sie retten können.
[Quelle: Amazon]

-

Lilie wird mit einem Herzfehler geboren. Jahre lang kann sie damit leben, aber es wird immer schwerer für sie. Nun bleibt Lilie nur die Hoffnung auf ein Spenderherz. In privaten Briefen schreibt sie an ihren zukünftigen Herzspender. Sie vertraut ihm ihre Hoffnungen, Wünsche und Ängste an. 
Nicht nur Lilie wartet auf ein Spenderorgan, auch Alma braucht ein neues Organ. Ihre Nieren sind kaputt und sie ist dialysepflichtig.

"Irgendwann ist anderes" ist ein besonderes Buch. Mir gefällt es, wenn ich Büchern Tabuthemen angesprochen werden und Organspende ist eis davon. Ich besitze schon seit ich 16 bin einen Organspendeausweis und rede auch häufig mit anderen über dieses Thema. Für mich ist es überhaupt kein Thema. Mir nützten die Organe nicht mehr, also sollen sie ruhig Leben retten. Wer weiß, wie viele Menschen ich dadurch glücklich machen kann.

Das Buch gibt einem auf jeden Fall die Möglichkeit sich mit dem Thema Organspende auseinander zu setzten. Die Autorin leidet selbst an einer schlimmen Krankheit und so kann man tiefe und realistische Einblicke in die Gedankenwelt von Betroffenen erhalten. 

Der Schreibstil lässt sich angenehm lesen und die Protagonisten sind lebendig. 

"Irgendwann anders" ist ein Buch mit einem ersten Thema. Da sollte man vorm lesen wissen. Aber ich denke, dass es gerade etwas für Personen ist, die sich noch nie mit dem Thema auseinander gesetzt haben.

Tut etwas gutes und schafft euch einen Ausweis an. Rettet Leben.

Leseempfehlung.


Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Keine Kommentare:

Kommentar posten